Autor Thema: Gildenausflug - "Dungeon Master"  (Gelesen 9554 mal)

Tamalina

  • Kuchen
  • ******
  • Beiträge: 1887
    • Profil anzeigen
Gildenausflug - "Dungeon Master"
« am: Oktober 01, 2009, 23:34:52 nachm. »
Die Suche nach neuen Offizieren ist im Gange ...  werfen wir doch einmal einen Blick ins Offizierszelt, um jetzt schon zu sehen, wie die Suche ausgehen wird... ;)

Vorgeschichte

Raelmor legt die Liste der Kandidaten achtlos zur Seite.
"Das packt eh keiner."
"Ja, keine Chance ... wir haben keine neuen Helden mehr in unseren Reihen! Dringend brauchen wir neue Offiziere, um uns zu stärken, doch der Kauf des Titels bei Thrall ist unmöglich geworden. Es bleibt nur der Wettkampf." seufzt Evoliaa und schaut fragend hinüber zu Syto.
Auch Raelmor wendet sich ihm zu...
"Erzähl es uns, Dungeon Master! Ist es so unschaffbar, wie man sagt?"

Sichtlich verlegen nestelt der Tank und einzige Offizier, der seit Anbeginn der Gilden auf Wrathbringer seinen Rang bei den Stonetrees im legendären Wettbewerb der Dungeon Master verdient hatte, an seinem Umhang. Jedes Kind der Horde weiß ja, dass Gildenleiter stets selbst ernannt oder im Duell mit ihrem Vorgänger geboren sind, echte Offiziere jedoch die weitaus höhere Hürde nehmen müssen, um ihr Amt anzutreten. Es ist allgemein bekannt, dass nur einige, wahre Offizier in den Reihen der Horde den Titel des Dungeon Master tragen. Ein paar der größten Gilden leisten sich den Luxus, Offiziers-Patente bei Thrall persönlich zu erwerben ... so auch die Stonetrees. In Wahrheit gibt es also nur sehr wenige echte Offiziere ... legendäre Dungeon Master wie Syto...

"Äm ... *hüstel* ... ähääääm ...".
"Er ist kein Dungeon Master, sein Titel ist gekauft."
"Tama!!1" fährt Syto zornig auf.
"Das ist egal jetzt Offizier Syto!" wird nun auch Tamalina laut.
"WAS HAT DAS ZU BEDEUTEN???" übertönt Raelmor die beiden und schlägt die flache Hand dröhnend auf den massiven Eichentisch.
"Tu nicht so überrascht." kontert Tamalina "Auch Sytos Rang ist gekauft. Ich habe seinerzeit gelogen, um ihn gegen den Widerstand der alten Offiziere in seinen Posten zu heben und habe zudem teuer dafür bezahlt. Es sollte Vorbild für all die anderen Offiziere und die ganze Gilde hier sein. Jeder sollte sehen, dass auch wir Stonetrees einen "echten" Offizier in unseren Reihen haben. Ich habe über Jahre hinweg den Gildenschatz geschröpft, um insgeheim die 100000 Gold für den Kauf eines weiteren von Thrall unterzeichneten Offiziers-Patents zu finanzieren. Du hast das geahnt, aber dazu geschwiegen Raelmor! Es geschah im Sinne der Gilde und bedurfte meiner ganzen Überredungskunst Syto gegenüber. Thralls Tabu, Titelträger nach Details des Wettkampfs zu fragen schützte zudem meinen Plan." ... Tamalina unterbricht sich und fügt gequält hinzu "Verzeiht mir ... verzeiht mir diesen riesigen Fehler."
"Das ist UNGEHEUERLICH! Das ist ..." Raelmor schnappt nach Luft, bewegt lautlos den Mund zu einem erneuten Ausruf und hält dann doch schwer atmend inne.
"Du hast uns belogen! Ihr habt uns BEIDE belogen!" Evoliaas Worte zerschneiden klirrend wie Schwertstreiche das zähe Schweigen im Raum.
Die Stonetrees ... ein Gilde ohne Dungeon Master in ihren Reihen. Es wäre ein Skandal sondergleichen, würde dieses Wissen im normalen Hordenvolke bekannt.
Eine Minute verrinnt ... zähfließend ... unangenehm ... .
"Ich verbanne Euch, beide. Geht mir aus den Augen!"
"..."
Sytos Blicke durchbohren Tamalina. Er verneigt sich unmerklich in Richtung der anderen zwei, greift seinen Wappenrock und reißt ihn in einem Ruck von der Brust. Kraftlos entgleitet der Stoff seinen Fingern und fällt in den Staub des Zeltes. Steif wendet er sich um und verlässt das Offizierszelt.
Tamalinas Augen haften an dem heruntergerissenen Wappenrock. Das hätte nicht passieren dürfen! Deutlich spürt sie die ablehnenden Blicke Raelmors und Evoliaas.
Flüsternd, unsicher, abgehackt stößt sie hervor "Ich ... ich weiß einen Ausweg. Seid ihr ... noch interessiert?"
Raelmor und Evoliaa blicken sich stumm an. Nicht das kleinste Mienenspiel verrät, wie ihre Entscheidung ausfallen wird.

Ende Teil 1
« Letzte Änderung: September 21, 2010, 09:10:46 vorm. von Lawna »
w.i.p.e. - wie immer planlos eifrig
T10-Gesichts5er regionaler Ping Pong Gott
Die Gildenchronik - Immer wieder eine Auge wert

Tamalina

  • Kuchen
  • ******
  • Beiträge: 1887
    • Profil anzeigen
Re: [25.10., 20 Uhr] Gildenausflug - "Dungeon Master"
« Antwort #1 am: Oktober 13, 2009, 22:11:53 nachm. »
Teil 2

... doch kein weiteres Wort fällt im Zelt.
Kein "ja", auch kein "nein". Einfach nichts. Verbannt. Luft für sie, Staub, nicht vorhanden. Verbannt...
Tamalina wagt es nicht, nach oben zu blicken. Verbannt!
Ein frösteln durchfährt ihren untoten Körper. Sie schließt ab mit der Szene, die sie selber heraufbeschwor ... dumm wie sie war. Die Magierin wendet sich zum gehen.
Nur wenige Schritte noch und der Vorhang des Zeltes würde sich ein letztes mal hinter ihr schließen. Dieses mal ohne neue Pläne, ohne Befehle, ohne frohe Kunde an die anderen Stonetrees ... verbannt. Sie greift zum Vorhang, bereit und doch nicht bereit zu gehen.
"Deinen Wappenrock!".
Wie eingefroren scheint Tamalina, als Ihre Hand ausgestreckt zum Vorhang inne hält.
Schmerzhaft hallt es in ihr nach...
"Deinen Wappenrock..." wiederholt Raelmor "...wirst Du für immer verlieren, wenn Du DAS nicht wieder gerade biegst."
"Sprich!"
Kaum fähig sich noch zu beherrschen, die Hand im schweren Zeltvorhang verkrampft, ohne sich umzuwenden beschreibt Tamalina mit leiser Stimme ihren Idee...

---

"Es ist jetzt genau 3 Jahre her.

König Nefarian lag im Staub, genau wie auch unsere mächtige Alllianz "Lauter Helden".
Doch ein paar Körner glitzerten da in all dem Verfall und ich las sie begierig auf. Zottelkuh, Bluejim und ein alter Taure namens Sytagh waren darunter. Ein Neuanfang musste her, neue Ziele sollten nicht mehr allein von mir, sondern von einer Gruppe ausgewählter Offizieren gesteckt und verfolgt werden. Die Stonetrees waren groß und erwachsen geworden … und diesmal ... ja diesmal sollte alles besser laufen, dachte ich damals bei mir.

Ich verkündete meinen Entschluss in der Gilde und machte mich auf die Reise ins ferne Ogrimmar, zum mächtigsten aller Ork-Häuptlinge, zu Thrall. 300000 Goldstücke aus dem Gildenschatz trug ich bei mir - ausreichend für 3 Offizierspatente und noch einmal 100000 Goldstücke für … einen Plan.

Ich würde DEN Krieger unter den Kriegern aufsuchen … Thrall gleichgestellt an Kampfeskraft und Wagemut.
Dieser Krieger ist ein von Thrall bestimmter Held der Horde.
Dieser Krieger ist der Hüter der härtesten Prüfung im Reich.
Dieser Krieger ist der Herr über die Dungeon Master!
Sein Name ist …
... Brain."

Ende Teil 2
« Letzte Änderung: Oktober 16, 2009, 22:27:01 nachm. von Tamalina »
w.i.p.e. - wie immer planlos eifrig
T10-Gesichts5er regionaler Ping Pong Gott
Die Gildenchronik - Immer wieder eine Auge wert

Tamalina

  • Kuchen
  • ******
  • Beiträge: 1887
    • Profil anzeigen
Re: [25.10., 20 Uhr] Gildenausflug - "Dungeon Master"
« Antwort #2 am: Oktober 14, 2009, 01:40:29 vorm. »
Teil 3

"Onehit-Brain?!?" fährt Raelmor ungläubig dazwischen.
„Ja, so wird er auch genannt.“ beantwortet Tamalina zur Seite blickend die Frage.
„Wie, wo, was?“ will Evoliaa wissen.
„Ein irrer Taure, dem wir begegneten während der Prüfungen der Ki Rallah. Er begrub gerade einen Haufen Abenteurer, die ihm scheinbar nicht höflich genug waren, als wir auf ihn trafen.“ wirft Raelmor unbehaglich ein.
Tamalinas Mundwinkel zucken kurz, dann fährt sie in ihrer Erzählung fort, den Kopf wieder Richtung Zeltwand gerichtet:

„Vor vielen Jahren fand ich in einer Gegend voll grausamer Kreaturen und gigantischer Felsgebilde - 1000 Nadeln genannt - einen Schuh. Einen Schuh bekritzelt mit dem Hilferuf eines Verlorenen. Ich konnte nicht anders … ich musste den Besitzer finden – auch wenn dieser schon längst von Maden zerfressen zwischen den Felsen lag. Doch da war auch das Problem. Der arme Tropf saß scheinbar „auf“ einem Felsen fest. Meine Augen wanderten die Felsnadel an der sich mein Weg vorbei wand hinauf, hinauf, hinauf und verfingen sich in der gut 300 Fuß hoch gelegenen Wölbung des Gipfels. Ein Wunder, dass dieser Felsen so existierte und nicht schon vor tausenden von Jahren in sich zusammen fiel. Vollkommen unmöglich da hinauf zu gelangen, dachte ich mir … und dennoch – der Schuh bewies das Gegenteil. Ich setzte mich in den Schatten und dachte nach. Der Tag wurde zum Abend, der Abend zur Nacht und … schließlich erwachte ich am Morgen. Müde blinzelte ich vor mich hin und erblickte den Freiwindposten in der Ferne … den Freiwindposten – hoch, hoch oben – gebaut auf dem höchsten Felsturm in 1000-Nadeln. Etwas schlief noch in mir und erwachte in diesem Augenblick … es war ... eine brillante Idee!

2 Stunden später stand ich oben, direkt am Abgrund und fand meine Idee einfach nur noch schlecht.
Da drüben war sie die Felsnadel … zu weit weg, um Details zu erkennen und einfach viel, viel zu klein, um sie mit Federfall zu treffen. Geschickt peilte ich über meinen Daumen. Die Distanz könnte stimmen, die Höhe ebenso. Doch was nützte das schon, wenn die geringste Abweichung einen tödlichen Absturz bedeuten würde. Ein Eisblock wäre hier Gold wert.

Lautlos verfluchte ich meine Entscheidung gegen die Magierlehren des Frostes und sprang …

Ende Teil 3
« Letzte Änderung: Oktober 16, 2009, 22:27:08 nachm. von Tamalina »
w.i.p.e. - wie immer planlos eifrig
T10-Gesichts5er regionaler Ping Pong Gott
Die Gildenchronik - Immer wieder eine Auge wert

Tamalina

  • Kuchen
  • ******
  • Beiträge: 1887
    • Profil anzeigen
Re: [25.10., 20 Uhr] Gildenausflug - "Dungeon Master"
« Antwort #3 am: Oktober 16, 2009, 22:29:08 nachm. »
Args war die Woche stressig, ich bekomms nicht fertig vorbereitet ... verlegt auf nächsten Sonntag.
w.i.p.e. - wie immer planlos eifrig
T10-Gesichts5er regionaler Ping Pong Gott
Die Gildenchronik - Immer wieder eine Auge wert

Tamalina

  • Kuchen
  • ******
  • Beiträge: 1887
    • Profil anzeigen
Re: [So 25.10., 20 Uhr] Gildenausflug - "Dungeon Master"
« Antwort #4 am: Oktober 25, 2009, 16:22:05 nachm. »
Teil 4

Ich schwebte. Na immerhin hatte ich die richtige Formel erwischt. 10 Sekunden und der Fels war immer noch winzig, 15 Sekunden und der Fels schien eher kleiner zu werden. Mein Puls wäre bei 400, hätte ich denn einen. 20 Sekunden und mein Blick verschleierte sich ... ich würde es nicht schaffen.
Ein grauenhafter Absturz würde mein Magierleben beenden. Bilder tanzten vor meinen Augen. Rasend schnell meine Erfolge in nur einer Sekunde, dann all die schmachvollen Niederlagen meines Lebens in 9 Sekunden. Es war vorbei. Mit aussetzendem Herzen, wedelnden Armen und lautem Kreischen fiel ich in die Tiefe. Nicht einhundert Meter, nicht 200 Meter, sondern ... einen Meter.
Unbeholfen plumpste ich auf genau die Felsnadel, die gerade noch unerreichbar schien.*
Geschafft!
"Madame?!" drang eine schmeichelnde Stimme an mein Ohr. Ich hob den Blick und sah einen Tauren vor mir. Seine Augen versprachen Großmut und Ehre in mindestens gleichem Maße wie grausame, unnahbare Kraft und Unbeugsamkeit. Es waren Augen, wie nur Thrall sie sonst noch hatte.
Ich nahm seine ausgestreckte Hand entgegen und rappelte mich auf.

"Brain ist mein Name. Ihr folgtet meinem Hilferuf?"
Erst jetzt sah ich, dass Brain ... dass der beeindruckende Fremde vor mir am Ende war. Seine Stimme, seine Augen waren stark, doch sein Körper würde nur noch Stunden haben bevor er den Geist darin, nicht mehr würde halten können.
Ich sagte nichts. Meine Hände formten magisches Brot und Wasser. Wortlos überreichte ich ihm das karge und dennoch rettende Mahl und den gefundenen Schuh.
Brain verneigte sich tief und mit einer Eleganz die unmöglich in so einem sterbenden Körper enthalten sein konnte.
Verlegen wand ich mich.
"Ja. Ich deutete Euer Zeichen und folgte ihm. Es war ganz einfach..."
"Einfach?!" Brains lachen dröhnte so laut, dass sich Risse zu meinen Füßen bildeten.
"Einfach war dies ganz gewiss nicht. Ich weiß sehr wohl Eure Tat im rechten Licht zu sehen."
"Ich war nur zufällig in der Gegend und ..."
"Genug! Lasst uns diesen Ort verlassen, wichtige Dinge harren meiner."
Brain wand sich zur Seite und stellte sich direkt an die Felskante.
"Lord Victor Nefarius... Nefarian!" voller Verachtung spuckte er diesen Namen aus.
"Unser Kampf gegen den Sohn von Todesschwinge ist im vollen Gange. Es gilt alle Hordenvölker Kalimdors und Azeroths gegen seine schwarze Drachenbrut zu mobilisieren. Doch seine dreckigen Vasallen sind schon unter uns. Mein treuer Windreiter auf dem Weg zu den Höhlen der Zeit - feige vergiftet! Mit letzter Kraft setzte er mich hier oben ab, ehe er haltlos in die Tiefe trudelte." Brain hält kurz inne.
"Lang genug musste ich hier festsitzen. Nutzlos all meine Kraft, besiegt nahezu von meiner Unfähigkeit diesen Ort zu verlassen. Ein Ende vor Augen, wie es für einen Krieger unwürdiger kaum sein kann. Doch dann kamt ihr ... kleine Magierin ... Tamalina von den Stonetrees."
"Ihr, Ihr kennt meinen Namen?"
"Natürlich..." kam seine Antwort sofort und "... folgt mir!" Er sprang.
"Warteeet!"
Mit einem TT-Reflex** warf ich Brain den Zauber Federfall hinterher und sprang selber in die Tiefe - der nächsten Felsnadel auf halben Weg zum Boden entgegen.
Das Spiel wiederholte sich und endlich standen wir auf ebener Erde. Ich würgte beim Gedanken an den eben überlebten Wahnsinn.
Brain lachte wieder aus vollem Halse.
"Sind Stonetrees alle so?"
"Schlimmer …" brachte ich mühsam hervor "…viel schlimmer noch".
"Tamalina. Ich stehe tief in Eurer Schuld." Euch kenne ich aus dem Palast Thralls. Ihr fragtet ihn etwas über Offizierspatente. Jämmerlich dieser Brauch und Euer unwürdig wenn ihr mich fragt. Doch Thrall duldet dieses Verfahren und damit schwache Offiziere allerorten."
"Nennt uns nicht schwach Brain!" fuhr ich auf. "Unerfahren vielleicht, undiszipliniert und chaotisch. Doch Schwäche wirst Du in unseren Reihen vergeblich suchen."
Wieder lachte Brain. Ich war kurz davor ihn zum Duell zu fordern, doch dann fügte er hinzu:
"Euer Herr ist Thrall. Ich bin der Herr aller Dungeon Master, ihm gleichgestellt und kein Schwätzer. Ich muss mich von Euch verabschieden, Werteste. Die Höhlen der Zeit warten auf mich. Ihr habt mich einmal gerettet. Ich werde Euch zweimal retten, wenn es an der Zeit ist!"
Brain verneigte sich erneut und rannte nach einem letzten langen Blick in Richtung Freiwindposten davon. Ich hatte soeben DEN Dungeon Master gerettet. Müde grinsend wandt ich mich um und stolperte neuen Abenteuern entgegen.
Irgendwann würde ich ihm wieder begegnen.

Ende Teil 4

Anmerkungen des Erzählers:
* Sicheren Quellen zufolge nahm wenig später die Einsiedlerin "Ki Rallah" den gleichen Felsturm in Besitz. (siehe Testlauf Kalimdor Prüfung 1)
** unglaublich skilliger Reflex
« Letzte Änderung: Oktober 25, 2009, 16:59:20 nachm. von Tamalina »
w.i.p.e. - wie immer planlos eifrig
T10-Gesichts5er regionaler Ping Pong Gott
Die Gildenchronik - Immer wieder eine Auge wert

Tamalina

  • Kuchen
  • ******
  • Beiträge: 1887
    • Profil anzeigen
Re: [So 25.10., 20 Uhr] Gildenausflug - "Dungeon Master"
« Antwort #5 am: Oktober 25, 2009, 16:58:48 nachm. »
Epilog

"... eine schöne Geschichte ... doch sehe ich noch keinen Ausweg darin" wirft Raelmor ein.
"Ich habe Brain wieder getroffen ... kürzlich erst. Und ich habe den zweiten Teil seiner Schuld eingefordert."
"Den zweiten Teil?" setzt Evoliaa nach.
"Ja. Vor 3 Jahren bat ich ihn, einen Offizier der Stonetrees zum Dungeon Master zu machen ... ohne Prüfung. Er passte das 4. Offizierspatent entsprechend an, doch in seiner Achtung war ich tief gesunken."
"Das passt zu Dir." attackiert Raelmor und trifft damit voll in eine offene Wunde.
"Ich traf ihn also wieder. Diesmal bat ich ihn um Wiedergutmachung. Ich wollte meinen Fehler vergessen machen und ihm zeigen, was die Stonetrees heute in der Lage sind zu leisten." Tamalina Stimme hebt an "Wir werden einen echten Dungeon Master hervorbringen in seiner Prüfung. Diese Prüfung wird dieses mal nicht von den stärksten Kriegern der Horde absolviert werden, sondern allein von uns Stonetrees." Tamalina stockt kurz. "Am Abend des 25. Oktobertages erwartet er uns."
"..."
"..."
"Du hast verspielt." flüstert Raelmor "Alle sollen Deine Scheitern sehen, oder aber ... einen echten Dungeon Master!"
"Evoliaa! Informiere alle ... wir werden uns der Prüfung stellen!"

Ende
« Letzte Änderung: Oktober 27, 2009, 01:05:17 vorm. von Tamalina »
w.i.p.e. - wie immer planlos eifrig
T10-Gesichts5er regionaler Ping Pong Gott
Die Gildenchronik - Immer wieder eine Auge wert

Tamalina

  • Kuchen
  • ******
  • Beiträge: 1887
    • Profil anzeigen
Re: [So 25.10., 20 Uhr] Gildenausflug - "Dungeon Master"
« Antwort #6 am: Oktober 25, 2009, 17:09:10 nachm. »
Kurzfassung für Leseschwache

Eeeevent!
Heute durchlaufen wir in gut 90min einen kniffeligen PVE-Ausflug.
Ziel ist es DEN PVE-PrO unter uns zu ermitteln und damit zugleich unsere Offizierswahl der letzten Wochen abzuschließen.
Denn laut Vorgeschichte, kann nur ein Dungeon Master, also der Sieger des heutigen Wettkampfes neuer Offizier werden. :o

Es wird eine Soloaufgabe geben, danach Gruppenaufgaben und eine Aufgabe innerhalb eines Schlachtzuges.
Z.B. könnte Brain verlangen, Eure Gruppe komplett im Ragefireabgrund zu wipen. Wer dies am schnellsten schafft, wäre Gewinner. (das ist nur ein Beispiel also keine Angst ums Equip bitte) ;D

Für jede Gruppenaufgabe wird neu durchgemischt. Die Konstellationen haben wenig Einfluss auf den Erfolg einer Gruppe, viel mehr jedoch Eure PvE-Kenntnisse.
Für jede Aufgabe werden Punkte notiert, am Ende steht fest, ob ein Sieger gekürt werden darf, oder wir ein Haufen PvE-Pappnasen sind.

Bis heut Abend ;)
w.i.p.e. - wie immer planlos eifrig
T10-Gesichts5er regionaler Ping Pong Gott
Die Gildenchronik - Immer wieder eine Auge wert

Lawna

  • Administrator
  • Kuchen
  • *****
  • Beiträge: 4354
    • Profil anzeigen
Re: [So 25.10., 20 Uhr] Gildenausflug - "Dungeon Master"
« Antwort #7 am: Oktober 26, 2009, 00:19:11 vorm. »
Wieder mal ein DANKE für das schöne Event.
ABER
Zitat
TT-Reflex**
Zitat
** unglaublich skilliger Reflex
wenn meinst du damit?
meintest brain oder?

EvilDeath

  • Moderator
  • Kuchen
  • *****
  • Beiträge: 1288
    • Profil anzeigen
Re: [So 25.10., 20 Uhr] Gildenausflug - "Dungeon Master"
« Antwort #8 am: Oktober 26, 2009, 00:34:01 vorm. »
Auch ich sage nochmal vielen vielen Dank für das gelunge Event, die schönen Ideen und die lange
Zeit, die du mait verbracht hast, das auszuknobeln. Bei dir muss doch Rauch in der Wohnung stehen,
so wie du deinen Kopf angestrengt hast^^

ist immer wieder ein Höhepunkt

Sytagh

  • Voodoo Mann
  • Kuchen
  • ******
  • Beiträge: 1588
    • Profil anzeigen
Re: [So 25.10., 20 Uhr] Gildenausflug - "Dungeon Master"
« Antwort #9 am: Oktober 26, 2009, 09:45:48 vorm. »
Danke Tama für die ganze Arbeit!

Ob solche Events irgendwann auch mal dann stattfinden, wenn ich dabei sein kann?  :-[


.
.
.
Wenn ich wollen würde, würde ich es tun, ich will aber nicht.... Ich weiß allerdings auch nicht genau worum es eigentlich geht.

Distress

  • Mitglied
  • Journalist
  • ***
  • Beiträge: 764
    • Profil anzeigen
Re: [So 25.10., 20 Uhr] Gildenausflug - "Dungeon Master"
« Antwort #10 am: Oktober 26, 2009, 10:52:22 vorm. »
Frage ich mich auch! Kann ja nicht sein, dass immer die besten Leute fehlen wenn die Spreu vom Weizen getrennt wird...

Urobe

  • Gast
Re: [So 25.10., 20 Uhr] Gildenausflug - "Dungeon Master"
« Antwort #11 am: Oktober 26, 2009, 16:49:46 nachm. »
Danke schön für die Ausrichtung, mir hat es viel Spass gemacht und schade das ich bisher nur dieses eine mal mit dabei sein konnte , ich werde mir mühe geben das nächste mal wieder mit von der Partie zu sein alleine schon damit Shagrath, Nüll, Zottel, Ronni und ich uns gegen den Rest der schlechten Mopedfahrer um längen durchsetzen können ;)

Tamalina

  • Kuchen
  • ******
  • Beiträge: 1887
    • Profil anzeigen
Re: [So 25.10., 20 Uhr] Gildenausflug - "Dungeon Master"
« Antwort #12 am: Oktober 27, 2009, 00:59:38 vorm. »
Aus Tamalinas Tagebuch

Der Tag der Entscheidung war heran. Heute würden wir den Dungeon Master unter uns finden, oder als Gilde scheitern. Entsprechend übelgelaunt trat Raelmor persönlich als erster durch das Portal. Sofort fixierte er mich und fragte ohne den Blick von mir abzuwenden "Schattenfang?". Ich vermied eine direkte Antwort. Brain, der Herr über die heutigen Prüfungen hatte mir die 2 ersten Aufgaben übertragen. Er wusste, ich würde es nicht wagen, nach meinem Gutdünken einzugreifen. Die erste Aufgabe erschien sehr leicht. Mir wurde klar, dass es heute kaum um direktes Scheitern und mehrfaches sterben ging. Brain würde reines Geschick, Qualität und Ideen bei der Bewältigung bewerten wollen. Zum Glück hatte ich einen mächtigen Notizblock dabei.

Nach und nach erschienen 30 der stärksten Gildenmitglieder im Portal, welches Murky und Kyrala mit vereinten Kräften aufrecht hielten. Ich hielt mich im Hintergrund und beobachtete die Ankömmlinge. Manche kamen mit gezogener Waffe durch das Tor, andere blickten nervös umher, nur einige wenige grüßten siegessicher in die Runde.
Endlich fiel das Portal in sich zusammen. Eine Armee war versammelt, doch würden sie heute nicht miteinander einen Feind besiegen, sondern als Gruppen und einzeln gegeneinander agieren.
Raelmor winkte mich nach vorn. Ich trat in die Mitte und wartete, bis sich das Gemurmel legte.
"Heute wird unser letzter gemeinsamer Tag sein, Stonetrees. Gelingt es nicht, den einen unter uns zu finden, so wartet die Verbannung auf mich. Leider zurecht, denn ich habe Fehler begangen, die nur noch ein Wunder kann vergessen lassen. Ich glaube an dieses Wunder. Vielleicht ist einem von Euch gegeben, es wahr werden zu lassen. Lasst uns beginnen!"

Die 1. Prüfung

Ich streckte meinen Arm gen Westen.
„Seht die Burg Schattenfang! Herr dieser Burg ist Erzmagier Arugal. Belesen ist er und weise, wie jeder Mage von Welt. Er ist getrieben von der Suche nach einer Formel zum Einfangen der Schatten seiner Gegner. Alten Geschichten nach stand er bereits kurz vorm Ziel seiner Forschungen. Seinen geisterhaften Schergen gelang es alle Bände der Schattenmacht zu finden. Arugal war damit fähig, das enthaltene Wissen zu einer neuen Quelle der Macht zu vereinen. Doch es begab sich, dass ein skilliger Schurke aus einer längst erloschenen Gilde (fieser Seitenhieb auf die mangelnde Schurkenbeteiligung!!1) eines der magischen Bücher stahl. Ob er jetzt wieder alle Bücher beisammen hat, gilt es heute zu klären.“

„Findet für mich heraus, wie viel magische Bücher sich auf dem Experimentiertisch des Burgherren befinden. Jeder für sich allein!“

Eine Sekunde war absolute Stille, doch dann erklang tosendes Hufgetrampel und die Gilde brauste die Schlachtzugverbindung lösend in Windeseile den gewundenen Pfad zur Burg hinauf. Arugal sollte spätestens jetzt sein Testament schreiben, schnell und in 30 Kopien…

… keine 10 Minuten später, begleitet von Schmerzensschreien weniger glücklich agierender Mitstreiter aus dem Burggraben, rasten die schnellsten Stonetrees Kopf an Kopf heran.

Kriegerin Evoliaa, konnte sich durch einen Rechenfehlerchen Solamnias vor dem Jungmagier Vicemagic auf Platz 1 mogeln, Vierte wurde die stille Medicus. 5. wäre Nüll, hätte er denn richtig gezählt … so folgten statt seiner der Fremde Valken, Fatta, Evildeath, Roninn, dann erst Nüll, dicht vor Crell.
Den 11. Platz errang Scotus, vor Luthien, Chickenwings, Drjack, Raelmor, Maddison, Murky, Zottelkuh, Urobe, Shagrath, Tiracel … die weiteren Teilnehmer wurden nicht auf meine magischen Bilder gebannt. Sie gingen zurecht leer aus.



„Mit 16 Büchern findet Arugal den Weg zur Macht,“ verkündete ich „mit 15 ist er nur ein Nichts!“.
Da standen wir also wieder. Versammelt und erfreut über den verlustfreien Start. Doch es würde nicht so bleiben…

« Letzte Änderung: Oktober 27, 2009, 01:02:33 vorm. von Tamalina »
w.i.p.e. - wie immer planlos eifrig
T10-Gesichts5er regionaler Ping Pong Gott
Die Gildenchronik - Immer wieder eine Auge wert

Evoliaa

  • Journalist
  • *****
  • Beiträge: 953
  • Nr.1
    • Profil anzeigen
Re: [So 25.10., 20 Uhr] Gildenausflug - "Dungeon Master"
« Antwort #13 am: Oktober 27, 2009, 02:04:34 vorm. »
Was ich nochmals anmerken wollte, SIEBENDRÖLFZIG!!!

Tamalina

  • Kuchen
  • ******
  • Beiträge: 1887
    • Profil anzeigen
Re: [So 25.10., 20 Uhr] Gildenausflug - "Dungeon Master"
« Antwort #14 am: Oktober 27, 2009, 20:40:51 nachm. »
Die 2. Prüfung

„Welcher Ort hier ganz nahe …“ warf ich ins Rund „… ist bekannt als die Schule der Nekromantie?“
Fragende Gesichter blickten einander an, doch sie wurden schnell von Zwischenrufen hinweggefegt. „Das muss Scholomance sein!“ hörte ich Evoliaa heraus.
„Korrekt.“
Raelmor gab mir den vereinbarten Wink.
„Ihr seid nun in Gruppen eingeteilt. Gleichwertig aufgestellt, in der Lage die nächste Herausforderung zu meistern. Auf nach Scholomance!“
Ein kurzer Ritt vorbei an der Stadt der Untoten direkt in die westlichen Pestländer hinein brachte uns zur verfallenen Burginsel Darrowehr. Doch nicht alle kannten den richtigen Weg. Einige Tiefflieger verfingen sich in meinen Adleraugen und seien hier zur allgemeinen Demütigung offen genannt:


(Ihr weiterer Verbleib in der Gilde ist ungewiss.)

Letztendlich waren wir dann doch komplett versammelt vorm Eingang in die unterirdischen Krypten der Scholomance und ich verkündete die zweite Aufgabe:

„Mit welchen Worten reagiert Marduk Schwarzborn bei Euren Angriff auf Vectus im Vorführraum der Schule? Überbringt mir diese Information!“

Und los rauschten die Gruppen! Verlockende Abkürzungen brachten die schnellsten unter ihnen in Verlegenheit, denn der so nah erscheinende Vorführraum ist nie unverschlossen. Zuvor galt es den Keller und Schlüsselmeister Blutrippe auseinander zu nehmen. Vectus selbst ist ein Skelettmagier, der eine Gruppe von Gelehrten bei der Erforschung von Schwarzdrachengelegen führt, das Ziel vor Augen eine ganze Armee dieser Kreaturen zu erschaffen. Marduk begleitet ihn als sein persönlicher Wächter auf Schritt und Tritt. Allein gilt Vectus als leichter Gegner. Doch Marduk und die 50 elitären Schüler im Raum konnten nur hellwache Gruppen ohne Verluste niederringen. In all dem Gemetzel galt es auch noch die Worte Marduks aufzuschnappen. Besonders schlaue Gildenfünfer liesen ein Mitglied gleich vor der Instanz auf Kunde von innen warten.

Als erstes gelang es Fattas Gruppe (Vicemagic, Maddison, Derric, Krabat) gefolgt von Luthien (Evoliaa, Evildeath, Valaraukar, Raelmor) die richtigen Worte zu überbringen. Das Team um DocDuro, Phobor, Kyrala, Chemosh und Scotus hingegen wandelt noch heute durch die Scholomance … auf der Suche nach dem Schlüssel zum Vorführraum.

« Letzte Änderung: Oktober 27, 2009, 21:19:35 nachm. von Tamalina »
w.i.p.e. - wie immer planlos eifrig
T10-Gesichts5er regionaler Ping Pong Gott
Die Gildenchronik - Immer wieder eine Auge wert